ÜBER ÄNGSTE UND EINEN BESSEREN UMGANG DAMIT

Wenn unsere Ängste überhandnehmen, spielt der Körper verrückt und die Gedanken drehen sich im Kreis. Wir fühlen uns unwohl, sind wie gelähmt, erleben oftmals einen Kontrollverlust, bis hin zu absoluter Panik. Durch gezielte Übungen können wir lernen, unser Nervensystem und die zusammenhängenden biochemischen Vorgänge besser zur regulieren und somit auch die entsprechenden Symptome wirksam lindern.

WARUM SCHON KLEINSTE PAUSEN HELFEN

Kurze Pausen sind nicht nur super erholsam, sie kosten zudem nur wenige Minuten Zeit und lassen sich mühelos in den Alltag integrieren. Mangelnde Zeit kann hier also nicht als Ausrede gelten. Es geht nur darum, die vorhandene freie Zeit tatsächlich auch als eine echte Pause zu begreifen und zur Entspannung zu nutzen.

WARUM GESUNDER SCHLAF WICHTIG IST

Wussten Sie, dass wir ein Drittel unseres Lebens "verschlafen"? Gesunder Schlaf ist die Voraussetzung, um sich am nächsten Tag richtig konzentrieren zu können, sich Dinge zu merken und Erinnerungen zu speichern. Von "Verschlafen" im Sinne von Verpassen kann also nicht die Rede sein.

WARUM DANKBARKEIT GLÜCKLICH MACHT

Nur allzu leicht ärgern wir uns über etliche Kleinigkeiten, wobei sich diese bei genauerem Hinsehen häufig als Belanglosigkeiten darstellen. Wer kann schon von sich behaupten, täglich dankbar zu sein? Ein Fehler, wie Wissenschaftler herausgefunden haben, denn dankbare Menschen sind glücklicher.

ÜBER DIE BUTEYKO-METHODE

Wir können viele Tage ohne Nahrung auskommen, ein paar Tage ohne Wasser, aber nur wenige Minuten ohne unsere Atmung. Allein dadurch wird überdeutlich, wie zentral und wichtig die Atmung für unseren Körper ist.

ALLES ÜBER MEDITATION

Die Ursprünge der Meditation liegen im Spirituellen, und zwar einerseits in fernöstlichen Religionen wie dem Buddhismus, dem Hinduismus und dem Daoismus sowie auf der anderen Seite im Christentum des Mittelalters.

WAS HILFT BEI SCHLAFSTÖRUNGEN

Schlafstörungen haben sich mittlerweile zu einer Volkskrankheit entwickelt. In Deutschland leidet fast jeder Fünfte teilweise oder dauerhaft unter Ein- und Durchschlafstörungen. Dabei sind Frauen doppelt so häufig wie Männer von den Problemen rund um den Schlaf betroffen.

WAS IST ACHTSAMKEIT

Der Begriff “Achtsamkeit” wird im Englischen mit “Mindfulness” übersetzt. Es ist ein schwer korrekt ins Deutsche übersetzbarer Begriff, weil “Mind” im Englischen sehr viel mehr meint, als unser Wort “Geist” ausdrücken kann.

ÜBER DIE PROGRESSIVE MUSKELENTSPANNUNG

Die progressive Muskelentspannung nach Jacobson ist auch als progressive Muskelrelaxation oder kurz als PME/PMR bekannt. Durch die abwechselnde Anspannung und Entspannung von verschiedenen Muskeln sollen Erregungszustände gemindert werden.

WAS IST AUTOGENES TRAINING

Das Autogene Training ist eine Entspannungs-Methode die auf Autosuggestion (Selbst-Hypnose) basiert.Die Methode ist von den Krankenkassen anerkannt und gilt in der Fachwelt als absolut wirkungsvoll. Entwickelt wurde das Autogene Training in den 1920 Jahren von Johannes Heinrich Schultz.

HYPNOSE: KLAMAUK ODER WISSENSCHAFT?

Die Hypnose stellt ein bestimmtes Verfahren dar, welches weit in die Geschichte der Menschheit zurückreicht und schon immer eine gewisse Faszination ausgestrahlt hat. Heutzutage wird das Wissen um Bewusstsein und Unterbewusstsein gezielt genutzt, um medizinische Vorteile herbeizuführen.

WIE KOMMT ES ZUM BURNOUT

Beim Begriff Burnout, der aus unserem heutigen Sprachgebrauch nicht mehr wegzudenken ist, ist gleichzeitig vielen Menschen nicht hinreichend klar, worum genau es sich dabei handelt: Ist dies eine Krankheit oder nicht?